SG Flensburg-Handewitt : Flensburger sind hungrig auf Titel

Fest entschlossen: Lars Christiansen will mit seiner SG in der nächsten Saison Titel einfahren. Foto: Dewanger
Fest entschlossen: Lars Christiansen will mit seiner SG in der nächsten Saison Titel einfahren. Foto: Dewanger

Die vergangene Saison beendete die SG Flensburg-Handewitt trotz hoher Erwartungen titellos. Für die kommende Spielzeit zeigen sich die Nordlichter optimistisch.

Avatar_shz von
11. Juni 2008, 02:37 Uhr

Die SG Flensburg-Handewitt geht ambitioniert in die neue Saison der Handball-Bundesliga. "Wenn wir oben mitspielen, wollen wir auch den Titel. Wir haben alle Möglichkeiten", sagte SG-Geschäftsführer Fynn Holpert am Dienstag in Flensburg. Ziel sei ein Platz unter den ersten Dreien und damit die erneute Qualifikation für die Champions League. Zu den Titelanwärtern zählt Holpert vor allem Meister THW Kiel und den Bundesliga-Dritten HSV Hamburg. "Flensburg, Kiel und Hamburg - die Meisterschaft geht nur über den Norden", betonte er.
In der Champions League will der Bundesliga-Vizemeister mindestens das Viertelfinale erreichen. "Wir wollen besser abschneiden als in der vergangenen Saison. Unsere Mannschaft ist gut genug, um auch gegen Kiel oder den Champions-League-Gewinner Ciudad Real mitzuhalten", betonte Holpert. Vor allem die Heimspiele wolle die SG erfolgreicher bestreiten. In der abgelaufenen Spielzeit war Flensburg in der zweiten Hauptrunde nach nur einem Heimsieg ausgeschieden.
Holpert erhofft sich von den Neuzugängen einen Qualitätssprung im Team. "Alen Muratovic und Oscar Carlèn haben Starpotenzial", sagte er. Auch Lasse Boesen sei eine Bereicherung für die Mannschaft. Zudem hätten die Youngster Jacob Heinl und Sebastian Schneider, die bereits in der vergangenen Saison bei der SG waren, die Chance, sich weiter zu entwickeln.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen