Feuer in Satrup : Flammen zerstören Reetdachhaus

Anmutungen eines Osterfeuers - die Folgen aber waren verheerend. Ein Brand hat in Satrup ein Reetdachhaus komplett vernichtet. Foto: Wüst
Anmutungen eines Osterfeuers - die Folgen aber waren verheerend. Ein Brand hat in Satrup ein Reetdachhaus komplett vernichtet. Foto: Wüst

Die Bewohner waren nicht daheim - so blieb es bei Sachschaden. Ein Feuer hat ein reetgedecktes Haus in Satrup (Kreis Schleswig-Flensburg) vollkommen zerstört.

Avatar_shz von
19. März 2008, 11:10 Uhr

Meterhohe Flammen schlagen aus dem Strohdach in den Himmel, dichter Rauch nebelt den Brandort ein. In Satrup-Rehberg ist am späten Montagabend ein reetgedecktes Haus bis auf die Grundmauern niedergebannt. Das Gebäude wurde von einer Hamburger Familie als Ferien- und Wochenendhaus genutzt. Als das Feuer ausbracht, war es unbewohnt. "Deshalb wurde auch niemand verletzt", sagte Feuerwehreinsatzleiter Bernd Karde am Einsatzort. "Vier Feuerwehren vor Ort, beim Eintreffen der Löschkräfte waren die Flammen schon durch das Strohdach und die Haustür geschlagen."
Unter Atemschutz gingen die Feuerwehrleute gegen die Flammen vor. Sie verhinderten mit, dass das Feuer auf ein benachbartes Reetdachhaus überspringen konnte. Mit einer Wasserwand schützten sie sich und das Nachbarhaus gegen massiven Funkenflug. Nach Angaben der Polizei war das Feuer aus bislang unbekannter Ursache im Dachgeschoss des Gebäudes ausgebrochen und hatte sich schnell durch das trockene Reet ausgebreitet. Nachbarn bemerkten den Feuerschein und alarmierten die Rettungskräfte.

Die Kriminalpolizei Schleswig hat jetzt die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Schadenshöhe wird auf 200.000 Euro geschätzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen