E-Sports im Test : Fifa 19 im Duell: Kritiker trifft auf Gamer

shz+ Logo
Kontrahenten auf dem virtuellen Rasen: sh:z Sportchef Jürgen Muhl (l.) und Daniel Freese alias Don Freez.

Kontrahenten auf dem virtuellen Rasen: sh:z Sportchef Jürgen Muhl (l.) und Daniel Freese alias Don Freez.

Kann man E-Sport mit dem klassischen Rasensport vergleichen? Ein Skeptiker setzt sich erstmals an die Konsole.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
12. Oktober 2018, 07:54 Uhr

Auf der einen Seite: Der Kritiker, der E-Sports mit Anonymität und Bewegungsmangel gleichsetzt. Auf der anderen: Der Gamer, der bei Twitch nebenberuflich Spiele wie GTA Roleplay streamt. Die Meinungen übe...

uAf der eienn teiSe: Der rrtiki,eK erd Ssr-Eopt itm ytnAämtoin nud weBmngungaslgee celzgt.iehst fAu edr deae:nnr reD Gmre,a dre ibe tihTwc nbhelnbcureief epeSil iew ATG ollRypae tsmreta. ieD Mneinenug rbüe p-EStosr hgene ebi h-fthzecop:rsS güneJr uMhl dnu aDnlie Ferese silaa oDn Fzree wtie dnner.auseia ieS meahnc das fau med alPzt :usa nI Ffia 19 selinpe ied gzan cdeeechrntsiluhin nrasSptfo die iPtrea Htieonls Klei uh)(Ml nud HSV oD(erF)zen nud enperhcs aebdi cauh üerb ßlFalbu – ob lvrlietu oder .gnloaa

B2T0JQsQwfc

Das sgane Jgnerü Mhlu ndu eaniDl erFsee chan erd ueegngBng

srot pe

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen