Feuer in Grube : Festhalle brennt ab - 150.000 Euro Schaden

Eine Festhalle ist in Grube im Kreis Ostholstein in der Nacht zu Donnerstag bis auf die Grundmauern abgebrannt. Es entstand ein Schaden von 150.000 Euro.

shz.de von
25. Februar 2013, 04:31 Uhr

Grube | Eine Anwohnerin bemerkte am späten Mittwochabend, dass die Halle in Flammen stand und alarmierte die Einsatzkräfte, wie die Polizei mitteilte. Durch das Feuer wurde das Gebäude vollständig zerstört, sagte ein Polizeisprecher. Menschen wurden nicht verletzt. Die Brandursache konnte zunächst nicht ermittelt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen