Hochhausbrand : Fernseher implodiert - Drei Verletzte bei Feuer

23 Menschen hat die Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Sieben wurden vor Ort behandelt. In Norderstedt brannte eine Wohnung in einem Hochhaus.

shz.de von
14. Mai 2013, 11:38 Uhr

Norderstedt | Bei einem Brand in einem achtstöckigen Haus in Norderstedt (Kreis Segeberg) sind am Sonntagabend drei Menschen verletzt worden. Wie die Polizei am frühen Montagmorgen mitteilte, war ein Fernseher implodiert und hatte das Feuer in der 5. Etage des Hochhauses ausgelöst.
Die Feuerwehr brachte 23 Menschen über das Treppenhaus sowie Drehleitern in Sicherheit, drei von ihnen zogen sich Rauchvergiftungen zu und kamen in Krankenhäuser. Nachdem der Brand gelöscht war, konnten alle Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen