Wyk auf Föhr : Fahranfänger fährt 84-Jährigen tot

Auf der Insel Föhr hat ein 18-Jähriger einen Rentner mit dem Auto erfasst. Der Rentner kam schwer verletzt ins Krankenhaus, wo er noch in der Nacht starb.

Avatar_shz von
23. Dezember 2009, 11:17 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall in Wyk auf Föhr: Ein 84 Jahre alter Mann ist am Montagabend beim Überqueren einer Straße von einem Auto erfasst worden. Der Fahrer war gerade einmal 18 Jahre alt - ein Fahranfänger. Mit schweren inneren Verletzungen kam der Rentner in die Wyker Klinik. Doch man konnte ihm nicht mehr helfen: Noch in der Nacht erlag der Insulaner seinen Verletzungen.
Jetzt will die Polizei prüfen, was die Ursache des Unfalls war. Der Pkw des 18-Jährigen wurde sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Flensburg bestellte einen Sachverständigen, der mit den Ermittlungen zur Unfallursache beauftragt wurde. Dem Leichnam des Rentners soll jetzt eine Blutprobe entnommen werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen