Eintritt für Kieler-Woche-Konzerte : Facebook-Nutzer sammeln sich zum Boykott

Konzerte an der Hörn: Bislang waren sie zur Kieler Woche kostenlos. Foto: Kieler Woche
Konzerte an der Hörn: Bislang waren sie zur Kieler Woche kostenlos. Foto: Kieler Woche

Nach der Ankündigung, bei den Kieler-Woche-Konzerten an der Hörn Eintritt zu verlangen, regt sich Widerstand im Netz. Eine Facebook-Veranstaltung ruft zum Boykott auf.

Avatar_shz von
07. April 2012, 09:17 Uhr

Kiel | Das Thema Konzert-Eintritt hat bei Kieler-Woche-Besuchern einen empfindlichen Nerv getroffen. Veranstalter hatten angekündigt, bei Konzerten an der Hörn fünf bis sieben Euro Eintritt zu verlangen. Seitdem regt sich im Internet Widerstand gegen die Veranstaltungen - bis hin zum Aufruf zum Boykott. Eine auf Facebook verbreitete Aktion ruft dazu auf, den Konzerten an der Hörn fernzubleiben.

"Wir sind Kieler und lassen uns das nicht bieten", schreibt der Initiator des Boykotts. "Deshalb rufe ich alle auf, in diesem Jahr die Hörn zur Kieler Woche zu meiden." Seine Befürchtung: "Wenn wir jetzt zulassen, dass dort Eintrittsgelder erhoben werden und wir trotzdem hingehen (dort essen, trinken und Spaß haben), wird es in ein paar Jahren überall so sein, dass Eintrittsgelder verlangt werden." Fast 4000 Facebook-Nutzer haben bis Donnerstagnachmittag ihre Teilnahme am Boykott zugesagt.
Doch es gibt auch Gegenstimmen, die sich für Eintritt auf dem Hörngelände aussprechen. Einige mahnen die mangelnde Sicherheit bei zu großem Ansturm auf dem begrenzten Gelände. Dort war es bei Konzerten bekannter Bands oder Künstler, wie 2010 bei Nena zu sehr engem Gedränge gekommen. Über die Fanseite von shz.de mahnt daher auch ein Leser: "Sicherheit geht nun mal vor... ein Fiasko à la Duisburg muss ja nicht sein!"
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen