zur Navigation springen

Interaktive Karte : Erdbeeren in SH: Hier dürfen Sie selbst pflücken

vom
Aus der Onlineredaktion

Selbstgepflückt schmeckt besser: Zu Beginn der Erdbeersaison 2016 hat shz.de eine interaktive Karte mit den Erdbeerfeldern in SH erstellt, auf denen selbst geerntet werden kann.

shz.de von
erstellt am 02.Jun.2016 | 20:53 Uhr

Flensburg | Die Landwirte in Schleswig-Holstein rechnen dieses Jahr mit einer Erdbeer-Ernte von 14.000 Tonnen und einer langen Erntezeit bis in den August hinein. Die süßen, roten Früchte werden im nördlichsten Bundesland auf etwa tausend Hektar Fläche angebaut - zum großen Teil im Freiland. Fast die gesamte heimische Ernte der 80 schleswig-holsteinischen Erdbeer-Bauern wird traditionell über Hofläden und Verkaufsstände an die Kunden verkauft.

Und wenn spätestens Mitte Juni die Hauptsaison beginnt, können Genießer an vielen Orten wieder selbst zwischen den langen Reihen auf den Feldern entlang schreiten und nach den reizvollsten Exemplaren suchen.

Für Groß und Klein ist die Erdbeerpickerei ein tolles frühsommerliches Erlebnis, das nicht nur etwas Geld spart, sondern auch Gaumen und Gesundheit erfreut: Denn das Naschen der süßen Vitamin-C-Bomben während der Pflückerei in den meisten Fällen ausdrücklich gestattet – frisch vom Busch. Lange Spaziergänge mit süßer Belohnung warten auf die Erdbeergaumen.

Wo es in Schleswig-Holstein Erdbeerfelder und -höfe mit Selbstpflückmöglichkeiten gibt, erfahren Sie auf unserer interaktiven Karte. Die Sammlung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, die Infos sind ohne Gewähr. Wir hoffen auf Ergänzungen und Hinweise unserer Leser, denen vor Ort weitere Plantagen bekannt sind. Schreiben Sie uns gerne eine Mail an onlineredaktion@shz.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen