zur Navigation springen

Bahnhof in Kiel : Einschränkungen im Zugverkehr über Ostern

vom

Über das Osterwochenende müssen Bahnreisende mit Behinderungen in Schleswig-Holstein rechnen. Grund sind Bauarbeiten im Kieler Bahnhof. Es wird Schienenersatzverkehr angeboten.

shz.de von
erstellt am 11.Apr.2014 | 16:02 Uhr

Kiel | Bahnreisende müssen am Osterwochenende in Schleswig-Holstein mit Einschränkungen rechnen. Grund sind umfangreiche Bauarbeiten im Kieler Hauptbahnhof, wie die Bahn am Freitag mitteilte. Die Bauarbeiten beginnen am 18. April um Mitternacht und enden am 22. April um 4 Uhr. Als Folge werden in den Nachtstunden einige Züge zwischen Neumünster und Kiel durch Busse ersetzt. Vereinzelte Regional-Expresszüge starten oder enden statt in Kiel in Flintbek. Als Ersatz fahren Busse.

Die Regionalbahnen zwischen Eckernförde und Kiel fallen komplett aus. Zwischen Rendsburg und Kiel werden nachts einige Zugverbindungen gestrichen. Auf der Bahnstrecke Kiel-Lübeck starten und enden alle Züge vom 17 April, 23.45 Uhr bis 22. April, 2 Uhr in Raisdorf. Ersatzweise fahren jeweils Busse.

Nach Bahnangaben entstehen am Kieler Hauptbahnhof derzeit für zwölf Millionen Euro zwei neue Bahnsteiggleise, um zusätzliche Zugverbindungen zum Fahrplanwechsel ab Dezember bewältigen zu können. Ab Dezember bestehen zwei Verbindungen pro Stunde zwischen Hamburg und Kiel, eine davon mit Umstieg in Neumünster. Zwischen Hamburg und Flensburg fahren die Züge künftig im Stundentakt, zwischen Kiel und Rendsburg voraussichtlich ab Frühjahr 2015 im Halbstundentakt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen