Ellhöft : Einfamilienhaus in Flammen

Löscharbeiten am Einfamilienhaus in Ellhöft. Foto: ksö
Löscharbeiten am Einfamilienhaus in Ellhöft. Foto: ksö

In Ellhöft (Nordfriesland) wurde am Freitag ein Einfamilienhaus durch ein Feuer komplett zerstört. 50 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen.

Avatar_shz von
12. Januar 2013, 06:06 Uhr

Ellhöft | Ein Feuer hat am Freitag ein Einfamilienhaus in der Ortschaft Ellhöft (Kreis Nordfriesland) komplett vernichtet. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Eine schwarze Rauchwolke war bereits über Kilometer hin sichtbar, als gegen kurz vor 10 Uhr die Feuerwehren aus Süderlügum, Niebüll, Humptrup, Braderup und aus Uphusum in die Dorfstrasse nach Ellhöft ausrückten. Aus noch unbekannten Gründen war der Dachstuhl eines größeren Einfamilienhauses in Brand geraten.
Nach Angaben der Polizei befanden sich bei Brandausbruch keine Personen im Gebäude. Das Feuer war von Anwohnern in der kleinen Gemeinde entdeckt worden. Über eine Drehleiter wurde eine Brandbekämpfung aus der Höhe vorgenommen. Wegen der starken Rauchentwicklung arbeiteten die rund 50 Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz.
Die Feuerwehrkräfte wurden bereits kurz nach dem Brandausbruch durch eine dänische Feuerwehr aus Tondern unterstützt. Das Feuer war nach rund zwei Stunden komplett gelöscht. Zur Brandursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Die zuständige Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen