Hennstedt : Eine Schwerverletzte bei Unfall

Eine Schwerverletzte, ein Leichtverletzter und Sachschaden in Höhe von rund 11.500 Euro - das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagabend in Hennstedt.

Avatar_shz von
22. Juli 2011, 10:57 Uhr

Der Unfall ereignete sich gegen gegen 22.45 Uhr im Bereich Fedderinger Straße/Westerweide. Ein 25 Jahre alter Pkw-Fahrer aus dem Großraum Hennstedt befuhr die Kreisstraße 50 innerorts. Im Bereich der Unfallstelle soll er einem Reh ausgewichen sein.
Aufgrund der Vollbremsung verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Straße ab. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Während des Unfalls schlug es gegen einen Telefonverteilerkasten und einen Laternenmast. Der Verteilerkasten (1000 Euro Schaden) wurde komplett zerstört, der Laternenmast (500 Euro Schaden) umgeknickt. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.
Ermittlungen gegen Fahrer
Infolge des Unfalls verletzte sich die Beifahrerin (29) schwer (Kopfverletzung, Schnittwunde am Ohr). Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Westküstenklinikum nach Heide gebracht. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt (Schmerzen in der linken Schulter, leichter Schock), musste sich aber auch in ärztliche Behandlung (WKK)begeben.
Gegen den Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung und Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung (Geschwindigkeit) ermittelt. Die Ermittlungen dauern an.
(shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen