Kongress in Neumünster : Eine Liebe für Esperanto

Kay Müller von 06. Juni 2019, 20:25 Uhr

shz+ Logo
„Meine ersten tausend Wörter“: Sabine und Pit Hauge fanden ihre Liebe in Esperanto.
„Meine ersten tausend Wörter“: Sabine und Pit Hauge fanden ihre Liebe in Esperanto.

Sabine und Pit Hauge brachte ihre Begeisterung für die wohl bekannteste Plansprache der Welt zusammen.

Garding/Neumünster | „Saluton“! Dieses Wort wird man an Pfingsten in Neumünster häufiger hören. Es bedeutet „ein Gruß“ – auf Esperanto. „Es ist ein bisschen wie die Übersetzung von ,Moin‘“, sagt Pit Hauge, der am Wochenende aus seinem Wohnort Garding (Kreis Nordfriesland) zum 96. Deutschen Esperantokongress nach Neumünster fahren wird, zu dem mehr als 100 Gäste aus aller W...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen