zur Navigation springen

Ge-Zeiten.de-Aktion : Ein zauberhaftes Weihnachtsmenü ohne Stress

vom

Ein eindrucksvolles Weihnachtsmenü ohne viel Küchenstress - wie das geht, zeigt Fernsehkoch Thies Möller. Sie können einen Koch-Abend mit ihm gewinnen.

shz.de von
erstellt am 23.Dez.2009 | 01:59 Uhr

Schülperweide | Ein paar Häuser kurz hinterm Deich, gelegen zwischen Büsum und dem Eidersperrwerk. Das ist Schülperweide. Hier steht am Ende eines Feldweges ein kleines Reetdachhaus. Unscheinbar wirkt es von außen, aber einladend. Denn die Bewohner haben gerne Besuch. TV-Koch Thies Möller und seine Frau Tanja haben hier in der Weite Dithmarschens einen mutigen Schritt gewagt und eine Kochschule eröffnet. In drei Monaten haben sie den Anbau ihres Hauses fertig gestellt. In einer modernen Küche mit vier Kochmöglichkeiten zeigen sie Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene. Serviert wird im gemütlichen Wohnzimmer nebenan. "Bi Thies und Tanja tohuus", heißt deshalb auch ihr Kochstudio.
Das können auch Sie kennenlernen - denn Thies und Tanja Möller laden Ge-Zeiten.de-Nutzer in ihr Zuhause ein. Unser Zeitzeugenportal sucht gemeinsam mit dem Fernsehkoch die interessantesten Rezepte der Region. Möller wählt drei Gewinner aus und läd sie zu sich ein. Der Kochprofi legt vor und verrät, wie seine Mutter einst Gänsekeule machte - süß-sauer in Karamellsoße mit Apfelrotkohl und Bärlauch-Kartoffelpüree. Das Rezept zur "Gänsekeule Editha" finden Sie natürlich auf www.ge-zeiten.de.
Das Gericht ist nicht nur ein Gaumenschmaus - es ist auch noch schnell zubereitet und damit ideal für das Weihnachtsfest. "Da muss niemand lange in der Küche stehen und trotzdem werden die Gäste nachher sagen: Das war so lecker, das grenzt an Zauberei", verspricht Möller. Vieles - wie das Vorkochen der Gänsekeulen - lässt sich auch am Vortag erledigen. Sogar mir als Küchen-Laie gelingt die Zubereitung in zwei Stunden.
Zum Nachtisch gibt es leckeres Löffelbiscuit, mit Amaretto bespritzt. Darauf in einem Rotweinglas karamellisierte Waldfrüchte, darüber Vanille-Mascarpone. Dazu wird fertige Mascarpone mit Vanillesoße im Verhältnis 1:1 verrührt. Garniert wird das Dessert mit Amarettini-Keksen und Zitronenmelisse. Möller: "Auch das kann man einen Tag vorher zubereiten und im Kühlschrank lagern."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen