zur Navigation springen

Hamburg und Wentorf : Ein Toter, eine Verletzte – Fußgänger angefahren

vom

Bei einem Verkehrsunfall in Hamburg ist ein 17-jähriger Junge getötet worden. In Wentorf bei Hamburg wurde eine 73-Jährige schwer verletzt.

shz.de von
erstellt am 28.Dez.2013 | 15:43 Uhr

Auf dem Ostring in Wentorf (Kreis Herzogtum Lauenburg) ist eine 73 Jahre alte Fußgängerin von einem VW-Bus angefahren worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hat sie die Straße an einer Ampel überquert, die für sie grün zeigte. Nach einer Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsdienst wurde sie mit dem Rettungshubschrauber Christoph Hansa ins Uniklinikum Hamburg gebracht. Der Autofahrer kam mit einem Schock ins Krankenhaus.

Bereits am Freitagnachmittag ist ein 17-jähriger Fußgänger im Hamburger Stadtteil Billstedt von einem Auto erfasst worden. Der junge Mann war gegen 17.20 Uhr unvermittelt auf die Straße gegangen, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte. Ein 26 Jahre alter Autofahrer konnte nicht mehr bremsen. Der 17-Jährige wurde durch die Wucht des Zusammenpralls mehrere Meter durch die Luft geschleudert und verletzte sich dabei schwer am Kopf. Notarzt und Retter der Feuerwehr reanimierten den jungen Mann zunächst und brachten ihn in ein Krankenhaus. Dort erlag er seinen schweren Kopfverletzungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen