Kirche : Ein Pilgerweg bis zum Paradies

"Auf dem Weg ins Paradies" - ein Pilgerweg mit acht Kunstwerken bis auf das Gelände der Landesgartenschau und seinem Paradies wird am Pfingstmontag, 12. Mai, eröffnet.

Avatar_shz von
08. Mai 2008, 07:40 Uhr

Die Vorbereitungen zum ökumenischen Pilgerweg laufen auf Hochtouren. Auf einer Weglänge von sieben Kilometern rund um die Schleispitze werden sieben kirchliche Orte miteinander verbunden. An diesen Orten werden insgesamt acht Kunstwerke zum Thema Paradies aufgestellt.
Am Pfingstmontag dann wird der Pilgerweg mit einem ökumenischen Wege-Gottesdienst eingeweiht. Er beginnt um 9.30 Uhr an der St.-Andreas-Kirche in Haddeby und endet gegen 14.30 Uhr am St.-Johanniskloster in Schleswig.
"Spannend ist der ökumenische Aspekt dieses Projekts"
Ulrich Lindow, der künstlerische Leiter des Pilgerweges, betont die ökumenische Dimension des Projektes: "Spannend neben den unterschiedlichen Positionen, die die Künstler einnehmen, ist zugleich der ökumenische Aspekt dieses Projektes. Die katholische und dänische Kirche, sowie die evangelischen Kirchen in Schleswig und Haddeby werden miteinander verbunden."
Der Pilgerweg verbindet die Haddebyer Andreas-Kirche (nahe dem Wikingermuseum Haithabu) mit dem Johanniskloster auf der gegenüberliegenden Schleiseite. Er führt an der Schlei entlang zur Dreifaltigkeitskirche auf dem Friedrichsberg, dann um die Schleispitze herum an den Landesmuseen vorbei zur katholischen Ansgar-Kirche, weiter über das Gemeindezentrum St. Michaelis-Süd hin zur dänischen Ansgar-Kirche in der Bismarckstraße, von dort zum Dom und über den Holm hin zum St.-Johanniskloster.
Die kirchlichen Orte, die auf dem Weg passiert werden, sind die Stationen des Pilgerweges, in deren Umfeld installieren Künstler ihre Werke. Beteiligt sind Anka Landtau (Böklund), Johannes Michler (Kiel), Zuzana Hlináková (Kiel), Ulrich Lindow (Schobüll), Per Just (Dänemark), Ludger Trautmann (Hamburg), Huub Tielen (Niederlanden) und Kirsten Leupelt (Flensburg).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen