zur Navigation springen

Weltweite Aktion : Earth Hour 2015: Hier gehen in SH die Lichter aus

vom

Ab 20.30 Uhr wird es heute Abend für eine Stunde dunkel. Dahinter steckt eine Klimaschutz-Aktion des WWF.

Etliche deutsche Städte und Gemeinden wollen sich heute an der Klimaschutzaktion „Earth Hour“ beteiligen. Eine Stunde lang werden Lichter an öffentlichen Plätzen und zentralen Gebäuden ausgeschaltet. Die symbolische Aktion beginnt um 20.30 Uhr und endet um 21.30 Uhr. Auch Privatpersonen sind dazu aufgerufen, mitzumachen und zur „Earth Hour“ daheim das Licht auszuknipsen.

In Deutschland ist die zentrale Veranstaltung in Berlin auf dem Pariser Platz geplant. Dort werde die Beleuchtung des Brandenburger Tors abgeschaltet, hieß es beim WWF. Ein Sprecher der Organisation sagte, dass beispielsweise auch die Lichter am Kölner Dom und die an der Münchner Frauenkirche ausgeschaltet werden sollen. Bundesweit beteiligen sich 226 Städte und Gemeinden, weltweit sind es 7000 Städte in 172 Ländern.

In Schleswig-Holstein wollen Flensburg, Lübeck, Kampen, Horstedt, Neumünster, Bad Bramstedt und Rendsburg mitmachen. „Es geht vor allem um den Kampf gegen die Lichtverschmutzung. Jeder kann auch zu Hause abschalten“, sagt Silke Leng vom Kirchenkreis Altholstein.

In Neumünster sind mehrere Aktionen geplant: Ab 20 Uhr startet eine Nachtrallye in der Anscharkirche. In der Vicelinkirche beginnt eine Stadtführung („Wie sähe die Stadt ohne Strom aus?“) und die „Zeit der Stille“. Ab 20.30 Uhr heißt es „Licht aus“ in den Kirchen, im Wasserturm und im Museum. In der Vicelinkirche können Interessierte durch ein Sternwarten-Teleskop einen Blick in den Nachthimmel werfen; die Straßenbeleuchtung auf dem Kleinflecken wird währenddessen ausgeschaltet. Um 21 Uhr startet die Erklimmung des Vicelinkirchen-Turms. Neu bei der Earth Hour: Das Hotel Prisma bietet von 20 bis 21.30 Uhr ein romantisches Dinner bei Kerzenschein. Alle Earth-Hour-Aktionsteilnehmer können ein Candle-Light-Dinner 2016 gewinnen.

In einem Video zeigt der WWF Impressionen aus den vergangenen Jahren:

zur Startseite

von
erstellt am 28.Mär.2015 | 12:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen