Schleswig : Drogenkontrolle mit Eistee statt Urin

Am Dienstagabend stoppte die Polizei in Schleswig einen 25-Jährigen. Er schien fahruntüchtig. Doch es war nicht Urin, mit dem der junge Mann den Test durchzuführen versuchte.

shz.de von
10. Februar 2013, 03:14 Uhr

Schleswig | Die Beamten erwischten den Schleswiger dabei, wie er versuchte, den Test mit Eistee zu manipulieren. Das Getränk führt er in einer im Genitalbereich versteckten und fixierten Likörflasche bei sich, offenbar in Erwartung einer derartigen Kontrollsituation. Die Polizisten sicherten schließlich eine Blutprobe, untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen