zur Navigation springen

Öffentliche Hotspots : Drahtlos-Internet für alle in ganz Norderstedt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Kostenloses Surfen außerhalb der eigenen vier Wände: Der Breitbandanbieter „wilhelm.tel“ installiert öffentliche Hotspots. Bis Ende des Jahres sollen 200 Stück in Form von Antennen aufgebaut werden.

shz.de von
erstellt am 04.Sep.2013 | 00:34 Uhr

Norderstedt | Die Kommune Norderstedt ist die erste in Schleswig-Holstein, die ein flächendeckendes und öffentliches WLAN-Netz ausbaut. Es trägt den Namen „MobyKlick“ und wird von dem städtischen Breitbandanbieter „wilhelm.tel“ angeboten.

Bis Ende des Jahres sollen 200 Hotspots in Form von Antennen aufgebaut werden. Für Kunden von „wilhelm.tel“ und den Stadtwerken bedeutet dies, dass sie außerhalb der Reichweite ihres eigenen Routers kostenlos im Internet surfen können. Auch Stadtbesucher können das Netz nutzen.

Ob nun im Stadtpark, rund um die „TriBühne“ oder aber im Arriba Erlebnisbad – das Wlan ist überall dort erreichbar und wächst stetig, wie der Pressesprecher von „wilhelm.teil“ Oliver Weiss deutlich macht. Die Fläche, über die sich „MobyKlick“ strecken wird, ist 60 Quadratkilometer groß, sagt „wilhelm.tel“-Geschäftsführer Theo Weirich. Der Testaufbau für „MobyKlick“ wurde bereits 2011 im Rahmen der Landesgartenschau installiert und probeweise in Betrieb genommen, 2012 folgte die Erweiterung im Stadtbereich Norderstedt.

Kunden von „wilhelm.tel“ und den Stadtwerken können sich zeitlich uneingeschränkt und dauerhaft kostenlos im Netz bewegen. Insgesamt seien es 31.000 Haushalte, die das Glasfasernetz von „wilhelm.tel“ nutzen. Um sich im WLAN registrieren zu können, reichen E-Mail Adresse und Passwort aus, sagt Oliver Weiss.

Bislang ist die Nutzung auch für Gäste kostenlos, sagt der Pressesprecher. Wie lange dies der Fall sei, könne er jedoch nicht sagen. Mit einem Gutschein, den es in den Service Centern von „wilhelm.tel“, im Arriba und im Stadtpark gibt, erhalten Gäste Zugangsdaten und können sich wahlweise eine oder 24 Stunden im Netz bewegen. Weitere Ausgabepunkte würden mit Ausbau des Netzes folgen.

Kostenloses WLAN - auch Hamburg baut aus
In der Hamburger City kann künftig überall kostenlos im Internet gesurft werden. Die Telekom will die Hansestadt in einem Pilotprojekt mit kostenfreier WLAN-Technologie ausstatten, teilte die SPD-Bürgerschaftsfraktion mit. Der Ausbau habe bereits im Hafenbereich um die Landungsbrücken und den  Fischmarkt begonnen. Die Shopping-Meilen Mönckebergstraße und Jungfernstieg sollen folgen. Später kommt dann St. Pauli mit der Reeperbahn hinzu.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen