zur Navigation springen

Prozess in Kiel : Doppelmord in Haale: Anonymes Schreiben nicht prozessrelevant

vom
Aus der Onlineredaktion

Der überraschend aufgetauchte Brief wurde untersucht. Die Plädoyers sollen wie geplant am Mittwoch gehalten werden.

shz.de von
erstellt am 16.Dez.2015 | 11:57 Uhr

Kiel | Im Prozess um den Mord an zwei Frauen auf einem Pferdehof in Haale (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ist am Mittwoch überraschend ein anonymer Brief aufgetaucht - er wurde nach kriminaltechnischer Untersuchung jedoch als nicht prozessrelevant eingestuft. Das Schreiben ging nach Angaben des Vorsitzenden Richters bei zwei Polizeistationen in Neumünster ein.

Wegen des Doppelmordes an der 57-jährigen Hofbesitzerin und ihrer 83 Jahre alten Mutter muss sich ein hochverschuldeter 29-jähriger Kfz-Mechatroniker verantworten. Ihm droht eine lebenslange Freiheitsstrafe. Er soll die Frauen im Streit um 7900 Euro für einen bezahlten, aber von ihm nicht gelieferten Transporter getötet haben.

Vor den geplanten Plädoyers am Mittwoch sollen noch ein Polizeibeamter gehört und weitere Beweisanträge der Verteidigung bearbeitet werden.

Die Anklage geht davon aus, dass der Mann im Streit um die knapp 8000 Euro, die er den Frauen schuldete, der 57-jährigen Hofeignerin erst in den Rücken, dann durch den Hals schoss. Der hinzueilenden Mutter schnitt er demnach von hinten die Kehle durch und schoss der 83-Jährigen dann noch in den Hinterkopf. Dann soll er die Leichen mit Stroh und Benzin überschüttet und angezündet haben.

Bei der Polizei bestritt er die Tat. Vor Gericht hat der Angeklagte geschwiegen. Seine Verteidiger wollen einen Freispruch erreichen.

Das Verbrechen hatte eine ganze Region aufgewühlt. Die beiden Frauen lebten seit 1998 auf dem Resthof, zu dem Wohnhaus, Stall, Scheune und Koppeln gehören. Sie betrieben dort nach Angaben der Staatsanwaltschaft eine kleine Pferdezucht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen