Projekt "iPad.Klasse on Tour" : Die Welt des digitalen Unterrichts

Der richtige Umgang mit dem iPad im Unterricht und die digitale Zeitung stehen im Mittelpunkt des Projekts iPad.Klasse on Tour, das gestern in Flensburg startete. Foto: Staudt
Der richtige Umgang mit dem iPad im Unterricht und die digitale Zeitung stehen im Mittelpunkt des Projekts iPad.Klasse on Tour, das gestern in Flensburg startete. Foto: Staudt

Unser Zeitungsverlag sh:z und Partner starten das neue Bildungsprojekt "iPad.Klasse on Tour" in der Goethe-Schule in Flensburg.

Avatar_shz von
11. April 2013, 09:52 Uhr

Flensburg | Das iPads nicht nur zum Surfen im Internet und Chatten mit Freunden taugen, erlebten jetzt die Schüler der Klasse 9c der Goethe-Schule in Flensburg. Sie durften die Ersten sein, bei denen das Projekt iPad.Klasse on Tour Station machte. Im Mittelpunkt des rund vierstündigen Workshops stand dabei nicht nur die Vermittlung von wichtigen Medienkompetenzen wie Datenschutz und Urheberrecht, sondern auch der richtige Umgang mit der digitalen Zeitung und Suchmaschinen zur Recherche für Schule und Ausbildung. Ein Grund, warum die VR Bank Schleswig-Flensburg eG das Projekt vom sh:z das medienhaus unterstützt. "Als ein attraktiver Ausbildungsbetrieb in der Region ist uns eine aktive Förderung von jungen Menschen in den Bereichen Medienkompetenz, Allgemeinbildung und somit auch Ausbildungsfähigkeit sehr wichtig", sagt Ausbildungsleiterin Heike Grimmke.

Da für die Dauer des Workshops jeder der 25 Gymnasiasten mit einem eigenen iPad ausgestattet wurde, konnten die Projektverantwortlichen Georg Konstantinow und Frederic Wanders ihnen die richtige Nutzung der iPads im Unterricht anhand von praktischen Beispielen näherbringen. "Wir möchten die Schüler mit dem Projekt motivieren, etwas neues kennenzulernen und die Zeitung der Zukunft zu lesen", so Projektleiter Konstantinow.

Schüler lernen fürs digitale Leben

Auch für den privaten Umgang mit iPads konnten die Schüler einiges aus dem Projekttag mitnehmen. Wann darf ich ein Bild in einem Sozialen Netzwerk veröffentlichen? Ist es erlaubt, kostenlose Videos im Internet anzugucken? Wie kaufe ich sicher online ein? Zwar wiesen die Jugendlichen in diesen Fragen bereits Kenntnisse auf, konnten jedoch noch einiges lernen. "Vor allem über die Rechtsgrundlagen und Gefahren des Internets weiß ich jetzt besser Bescheid", so Schüler Alexander Hallmann.

Seine Klassenlehrerin Ulla Doose war von der Idee des Workshops begeistert: "Die iPads machen den Unterricht bunter, man kann unabhängiger und kostensparender arbeiten." Kleine Schwächen im Umgang mit den neuen Medien sieht sie bei ihren Schülern noch bei der Recherche im Internet. "Hier hapert es noch", so die Pädagogin. Ein Punkt, an dem der Workshop künftig anknüpfen möchte. "Das richtige Recherchieren ist heute für die Entwicklung der Schüler unerlässlich, da das Internet unseren Alltag immer mehr dominiert", erklärt Konstantinow.

Bereits heute geht es für das Projekt iPad.Klasse on Tour weiter. An der Klosterhof-Schule in Itzehoe werden dann die Schüler der sechsten Klasse einen Vormittag lang das iPad als Unterrichtsmedium kennenlernen. Bis zum Beginn der Sommerferien sind 14 weitere Veranstaltungen von iPad.Klasse on Tour geplant. Schulen aus dem Verbreitungsgebiet des sh:z und A. Beig-Verlag können sich im Internet unter www.zisch-shz.de für das Projekt bewerben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen