zur Navigation springen

Appen musiziert : Die Show der absoluten Superlative

vom

"Appen musiziert" begeistert mehr als 4000 Besucher. 4,5 Millionen Euro Spenden für schwerstkranke Kinder sind der Erlös.

Appen | Fantastische Stimmung, erstklassige Musik, ein neuer Besucherrekord, und die 4,5-Millionen-Euro-Grenze wurde auch geknackt: "Appen musiziert" war am Sonnabend in der Distelkamphalle in der 5800-Einwohner-Gemeinde im Kreis Pinneberg wieder einmal eine Show der Superlative.
"Appen musiziert" ist von einem kleien Feuerwehrmusikfest Anfang der 1990er Jahre inzwischen zur größten ehrenamtlichen Benefiz- und Feuerwehrveranstaltung in Deutschland geworden. 100 Prozent der Einnahmen kommen krebs- und anderen schwerstkranken Kindern zu Gute.
Rekord-Show für den guten Zweck
Mehr als 4000 Besucher hielt es nicht auf den Sitzen. Ob Patrick Lindner, Michael Hirte, Kerstin Merlin, Birgit Langer, die Simon & Garfunkel-Revival-Band, Tony Christie, Racey oder Ernest Clinton - alle lieferten eine tolle Show ab. Absoluter Publikumsliebling war Mary Roos. Die Schlagersängerin zeigte sich als Star zum Anfassen, lief bei ihren Songs durchs tobende Publikum und holte sich dort sogar einen Tanzpartner auf die Bühne. Und sie ließ es sich nicht nehmen, ihren Freund Patrick Lindner auf der Bühne persönlich anzukündigen.
Das wichtigste Ziel wurde ebenfalls errreicht: Organisator Rolf Heidenberger gab bekannt, dass bei "Appen musiziert" seit 1990 mehr als 4,5-Millionen Euro für schwerstkranke Kinder zusammengekommen sind. Allein am Sonnabend waren es 314.300 Euro. "Noch mehr als im vergangenen Jahr", freute sich Heidenberger. Diese Show sei der bundesweite Durchbruch für "Appen musiziert" gewesen. So sei die Veranstaltung nicht nur im ZDF von Markus Lanz aufgegriffen worden. Auch die ARD zeige in "Brisant" Ausschnitte von "Appen musiziert".
Das nächste Event ist schon in Planung
Appens Bürgermeister Hans-Joachim Banaschak (CDU) durfte sich ebenfalls freuen. Landesbrandmeister Detlef Radtke überreichte ihm den "Body-Bären", eine hohe Auszeichnung des Deutschen Feuerwehrverbandes. Der Verband belohnte so den Einsatz der Appener Bürger und Vereine.
Organisator Rolf Heidenberger plant derweil schon das nächste "Appen musiziert". Bernhard Brink und Roland Kaiser hätten bereits zugesagt, erklärte er. Und auch die Stars, die diesmal dabei waren, hätten ihr Interesse bekundet, noch einmal in Appen aufzutreten.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Apr.2012 | 06:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen