zur Navigation springen

Nord-Stream-Race : Die "Outsider" gewinnt Regatta nach St. Petersburg

vom

Das Nord-Stream-Race hat seinen ersten Gewinner: In der ORC-Klasse gewann die "Outsider". Die Regatta führte von Flensburg nach Sankt Petersburg.

shz.de von
erstellt am 18.Sep.2013 | 20:29 Uhr

Sankt Petersburg | Die Kieler Yacht „Outsider“ hat am Mittwoch bei der zweiten Auflage des Nord Stream Race von Flensburg nach St. Petersburg als erste das Ziel erreicht. Die Mannschaft von Skipper Tilmar Hansen absolvierte die 800-Seemeilen-Langstrecke durch die Ostsee in knapp 73 Stunden.

Aufgegeben hatte in der Nacht zuvor die „UCA“ von Arbeitgeber-Ehrenpräsident Klaus Murmann. Boat Captain Jan Dabelstein hatte von See elektronische Probleme gemeldet. Die Yacht wird in Visby auf Gotland repariert.

Weniger Glück mit dem Wind als die erste am Sonntag gestartete Flotte hat die zweite, erst am Montag ins Rennen gegangene Gruppe der fünf Swan-Yachten. Das Quintett der mit vielen namhaften Profis besetzten Crews quälte sich zwei Tage nach dem Startschuss - teilweise Bug an Bug - durch flaue Winde.

Nach knapp der Hälfte des Kurses führten am Mittwochabend Team Germany mit Skipper Thomas Jungblut knapp vor Team Europe mit Skipper Tim Kröger. Das Feld lag nach 400 Seemeilen insgesamt nur nur sechs Seemeilen auseinander; es wird am Freitag in Sankt Petersburg erwartet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen