zur Navigation springen

Hamburg-Itzehoe : Die Nordbahn fährt ab Dezember an der Westküste

vom

Ab dem 14. Dezember gibt es im Westen Schleswig-Holstein eine neue Zugverbindung zwischen Hamburg und Itzehoe beziehungsweise Wrist.

Kaltenkirchen | Bahnreisende im Westen Schleswig-Holsteins werden ab 14. Dezember in neue Zügen der Nordbahn einsteigen dürfen. Die grau-grünen Triebwagen werden auf den Strecken zwischen Hamburg und Itzehoe beziehungsweise Wrist im Stundentakt pendeln und die bisherigen Züge der Deutschen Bahn ersetzen, sagte am Mittwoch die Sprecherin der NBE Nordbahn Eisenbahngesellschaft Christiane Lage. Dabei wird die Regionalbahn 61 (RB61) künftig Itzehoe direkt mit dem Hamburger Hauptbahnhof verbinden. Die Regionalbahn 71 (RB71) wird auf der Strecke Wrist - Hamburg-Altona verkehren. In den Hauptverkehrszeiten werden aus Itzehoe zusätzliche Züge nach Hamburg-Altona fahren, die in Elmshorn mit den Zügen der Linie 71 aus Wrist zusammengekoppelt werden. In der Gegenrichtung werden die Züge dann in Elmshorn geteilt. Auf den Streckenabschnitten, an denen die Regionalbahnlinien sich treffen, können Fahrgäste damit in der Hauptverkehrszeit bis zu drei Verbindungen pro Stunde nutzen, sagte Lage. In den Zügen der Nordbahn werden der Schleswig-Holstein-Tarif sowie der HVV-Tarif (Hamburger Verkehrsverbund) gelten, aber auch einige Fahrscheine der Deutschen Bahn wie das „Schleswig-Holstein-Ticket“ und „Schönes-Wochenende-Ticket“.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Nov.2014 | 15:42 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen