Kieler Holstenplatz : Die Marktschreier sind wieder da

 'Alles, was das Nudelherz begehrt!': Marktschreier Nudel-Uwe.
1 von 5
"Alles, was das Nudelherz begehrt!": Marktschreier Nudel-Uwe.

Die große Klappe ist ihre Stärke: Von den Ladeflächen ihrer Lkw herab verschleuderten Marktschreier Wurst, Aale, Käse – und deftige Sprüche.

Avatar_shz von
21. Januar 2008, 05:34 Uhr

Nudel-Uwe, 30, der jüngste und knackigste Marktschreier in Kiel. Und sein Rezept? "Italienische Nudeln, Soßen, Wein - eben alles, was das Nudelherz begehrt." In einen Pasta-Sack kommen Spaghetti, Farfalle,Rigatoni und andere Klassiker. Insgesamt sechs Kilo Nudeln, also zwölf Pakete. Und manchmal verirrt sich auch ein Glas Gewürzgurken dazu.rie
Wurst-Achim, 48, brüllt am besten, fanden die Kieler, und wählten ihn zum Wettbewerbssieger am vergangenen Mittwoch. Kostprobe: "Bei mir ist alles gestohlen, deshalb ist es so preiswert!" Kiloweise Dauerwurst, Mettwurst, Salami, "und weil ich etwas doof bin, gibt’s den Schinken dazu." Lästern ist seine Leidenschaft. Am liebsten über Bananen-Reinhold.

Aal-Ole, 48, schreit sich seit 28 Jahren zum Erfolg. Frisch geräucherter Aal, dazu Butterfisch, Heringsfilet oder Matjes sind seine Verkaufsschlager. Aal-Ole ist "lieber im Norden als in Bayern". Und kommt im Jahr viel herum: Bis zu 80 Städte klappert er ab. Doch das Wichtigste für ihn:"Die Leute sollen nicht nur kommen und kaufen. Die sollen auch Spaß haben!"
Käse-Rudi, 43, heißt eigentlich Horst, denn der Senior arbeitet nicht mehr. Wen stört’s, mit seiner guten Laune bringt Horst genauso den Käse an den Mann. "Über eine Tonne" werde er an vier Tagen los. Dennoch: "Ich verkaufe nicht über die Masse, sondern über Klasse." In einem Eimer hat er neun verschiedene Sorten. Zum schneiden, streichen und überbacken.
Bananen-Reinhold, (41), bringt seine Früchtchen so unters Volk: "Bunte Mischung, alles drin, alles dran, immer zehn Euro, da kann man nicht meckern!" Spaß muss sein, auch auf Kosten der Kollegen. Dafür kann er einstecken. Und bleibt still, als Wurst-Achim ihm bescheinigt, neu im Geschäft zu sein. In Wirklichkeit, sagt er später, mache er das seit 20 Jahren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen