zur Navigation springen

Ausgeschwommen : Die B5-Kanalbrücke in Lauenburg ist weg

vom

Die B5 in Lauenburg führt nicht mehr über den Elbe-Lübeck-Kanal. Die alte, 1937 errichtete Brücke wurde in einem Stück entfernt. Bis 2017 soll eine neue gebaut werden.

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2013 | 03:18 Uhr

Lauenburg | In einer spektakulären Aktion wurde Lauenburgs Kanalbrücke am Horster Damm abgebaut. Die 1937 errichtete Straßenbrücke über den Elbe-Lübeck-Kanal wurde in der Nacht zum Sonntag in einem Stück "ausgeschwommen".
Abbruch-Spezialisten hatten einen mit Wasser gefüllten Schwimmponton unter der 420 Tonnen schweren Brücke in Stellung gebracht. Als sie das Wasser aus dem Ponton abpumpten, reichte dieser Druck durch den aufschwimmenden Ponton aus, um die Konstruktion anzuheben. Ein Schiff drückte den Schwimmponton ansachließend an die Kaianlage des Umschlagplatzes. Hier soll die Konstruktion in den kommenden Tagen mit schwerem Gerät zerlegt werden.
Bis zum Frühjahr 2017 soll für 17 Millionen Euro eine neue Straßenbrücke im Zuge der Bundesstraße 5 über den gut 40 Meter breiten Elbe-Lübeck-Kanal errichtet werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen