zur Navigation springen

Orkan „Christian“ in SH : Der Sturm bei Youtube

vom

Drinnen bleiben, Türen und Fenster geschlossen halten – das riet der Deutsche Wetterdienst am Montag den Menschen. Nicht alle hielten sich daran, wie ein Blick auf Youtube zeigt. shz.de hat Sturm-Clips aus dem Norden zusammengestellt.

von
erstellt am 30.Okt.2013 | 15:49 Uhr

Auf Sylt wurden die heftigsten Böen gemessen. Am Unterfeuer Hörnum Odde entstand dieses Video. „Konnte leider nicht näher an die Kante, weil man da kaum stehen und filmen konnte“, schreibt der Filmer dazu.

 

Zwei junge Männer fuhren in Kiel auf einer der letzten Fähren des Montags.

 

Beagle Barnie aus Bad Bramstedt hat Angst vor dem Sturm,  muss aber trotzdem Gassi gehen. Dann rennt er doch los.

 

Hoch im Norden so etwas wie ein Symbol für die Zerstörungskraft des Sturmtiefs „Christian“: das Dach der Universität in Flensburg – nach dem Orkan.

 

Menschenleere Straßen, wankende Bäume und abgedeckte Dächer: Aus Bredstedt stammt dieser Clip.

 

Auch in Angeln wagte sich jemand beim Orkan vor die Tür.

 

„Christian“ deckte auf seinem Weg durch Deutschland viele Dächer ab. Auf Norderney (Niedersachsen) hatte dieser Youtuber sein Smartphone dabei, als ein Dach von den Orkanböen weggerissen wurde.

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen