Hochwasser in Lauenburg : Der Flutseelsorger weiß: "Jeder Zentimeter hilft"

Pastor Johannes Link steht mit violetter Warnweste auf dem Deich. Der evangelische Theologe ist Notfallseelsorger in Lauenburg.

Avatar_shz von
13. Juni 2013, 11:49 Uhr

Hohnstorf/Lauenburg | Wenn Pastor Johannes Link bei Hohnstorf auf der gegenüberliegenden Elbseite von Lauenburg auf den Deich steigt, zeigt sich ein Lächeln auf den müden Gesichtern der Feuerwehrleute. Mit seiner violetten Warnweste und der Aufschrift "Notfallseelsorger" ist der evangelische Theologe schon von Weitem zu erkennen. Feuerwehrfrau Maria Hanneboom begrüßt ihn mit der guten Nachricht, dass der Pegel seit dem frühen Morgen leicht gesunken ist. "Jeder Zentimeter weniger hilft", sagt sie und blickt über den viel zu breiten Strom auf das gegenüberliegende Lauenburg. 9,53 Meter zeigen die Messungen in Hohnstorf. Vor dem Deich stehen einige Häuser. Eingeschlossen wie auf einer Insel in der Elbe. Einige sind vollgelaufen und mussten aufgegeben werden. In einem weiteren harren die Menschen aus, hoffen, dass der Fluss nicht weiter steigt und dass der Wall aus Sandsäcken hoch genug ist.
"Ich frage die Leute, wie lange sie schon im Einsatz sind, was sie gerade machen und wie es ihnen geht", sagt Link. "Die Männer und Frauen hier sind echte Kämpfernaturen", beschreibt Link die Menschen, die ihre Häuser und Familien entschlossen gegen die Naturgewalt verteidigen.

Am Einsatzwagen auf der mit Sandsäcken verstärkten Deichkrone spricht Pastor Link mit den Feuerwehrleuten, die seit Tagen in Zwölf-Stunden-Schichten den Deich sichern. Die meisten kennt er mit Namen. Ralf Harst von der Einsatzleitung klopft dem Pastor auf die Schulter. "Der weiß, was wir hier machen", sagt der erfahrene Feuerwehrmann. "Den hab ich beim Sandsackschaufeln gesehen."

"Jetzt heißt es hoffen, dass der Deich den Wasserdruck aushält." Zwar ist der Flutscheitel erreicht, doch wird sich die Elbe frühestens am Montag wieder in ihr Bett zurückziehen, sagen die Experten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen