zur Navigation springen

Orkan „Christian“ : „Das war eine Sondersituation“

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Vorhersehbar oder nicht? Der Meteorologe Sven Taxwedel von Wetterwelt.de aus Kiel erklärt den Orkan „Christian“.

Kiel | Herr Taxwedel, was ist besonders am Sturm „Christian“?
Zunächst war „Christian“ ein kräftiger, meteorologisch gesehen aber üblicher Herbststurm. Allerdings hat er sich rasend schnell bewegt: am Morgen war er noch über der Ostküste Englands, am Abend schon über dem Kattegat. Dazu war der Kern des Tiefs mit einem Durchmesser von 150 Kilometern relativ klein.

Ist der Sturm deswegen so heftig ausgefallen?
Nicht nur: Das liegt zum einen daran, dass am Kern des Tiefs sehr große Druckunterschiede herrschten. Dazu folgte nach Durchzug der Front des Tiefdruckgebietes eine Zone mit trockener Luft, in der sehr intensiv Luft aus höheren Schichten nach unten fiel. So entstanden auch außerhalb des Kerns gewaltige Böen, die schon am frühen Nachmittag Bäume umgeknickt und für extreme Windgeschwindigkeiten sorgten – das war eine Sondersituation.

War das vorhersehbar?
Das Sturmtief eindeutig ja, es wurde ja bereits am Vortag gewarnt. Allerdings konnten die aus dem Eigenleben des Tiefs erzeugten Böen nur bedingt prognostiziert werden. Wir hatten mit dem schweren Sturm im Norden Schleswig-Holsteins gerechnet. Dass es auch im Süden so heftig kam, hat unsere Einschätzungen übertroffen.

Kann man „Christian“ mit anderen Stürmen vergleichen?
Ja, für uns im Norden ist „Anatol“, der 1999 in Norddeutschland große Schäden verursacht hat, ein gutes Beispiel.

Werden wir in Zukunft wegen des Klimawandels mehr und stärkere Orkane erleben?
Nein, und der Klimawandel hat damit nichts zu tun. Solche heftigen Herbststürme mit ungewöhnlichen Gemengelagen wird es immer wieder geben.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Okt.2013 | 00:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen