zur Navigation springen

Facebook-Aktion : Das große Bleigießen: shz.de zwischen Grippe und Nobelpreis

vom
Aus der Onlineredaktion

Wir wollten es wissen: Was erwartet uns 2016? Unsere Leser haben aufschlussreiche Antworten gefunden.

shz.de von
erstellt am 30.Dez.2015 | 19:52 Uhr

Flensburg | Schnell sein und immer alles als erstes wissen zu wollen, ist ja typisch für eine Onlineredaktion. Für uns auch. Deswegen haben wir Silvester mit dem großen Bleigießen schon mal vorgezogen - und unsere Leser bei Facebook gefragt, welche Zukunft sie für uns in den Blei-Figuren sehen. Ihre Antworten waren ziemlich kreativ - aber lesen Sie selbst.

Was ist das?  Vom Fisch zum Landwesen

Foto: Gravert

Juhu! Es geht gut los, das erste Blei-Gebilde verheißt Positives – zumindest wenn man unseren Lesern und Facebook-Kommentatoren glauben kann. „Euer Bleiklumpen erinnert ein wenig an den Zwischenschritt vom Fisch zum Landwesen, wie er gerade aus dem Wassen kriecht“, meint Frauke Hermann. Ihre Prognose: Wir werden 2016 einen großen Schritt in unserer Entwicklung machen. Dass sowieso schon alles im Fluss ist, interpretiert Monika Krüger in dieses Blei-Wesen. „Das ist ein Schleierschwanzfisch - der uns sagen will - läuft, wie das Wasser“, meint sie. Danke, wir freuen uns!

Mit diesen Prognosen gestärkt können wir sicherlich auch die Schwierigkeiten meistern, die Demiahl Burrduk uns vorhersagt. Er erkennt im Blei einen fliegenden Fisch, der in höheren Sphären unterwegs ist. Aber etwas Ballast mit sich schleppt. Er meint, das heißt: „Das nächste Jahr wird gut – aber heavy!“ Alles klar. Wir machen uns auf etwas gefasst.

Kuchen, Schokolade und Bonbons im Newsroom – glaubt man Tanja Withasmile, könnte die Zeit des ungesunden Lebenswandels 2016 vorbei sein. Das Bleigebilde „sieht aus wie eine Birne, die mit einem Blatt und noch auf dem Ast runter gefallen ist“, kommentiert sie bei Facebook. Ihre Folgerung: 2016 wird ein obstreiches Jahr sein. Zumindest unsere Gesundheit würde das freuen.

Motorrad vs. Schildkröte - Wie rasant wird 2016?

<p> </p>

 

Foto: Gravert

Weiter geht's - mit der zweiten orakelnden Bleifigur. Claudia Stark sieht darin ein Motorrad und liefert die schmeichelhafte Interpretation gleich mit. „Ihr seid auf der richtigen Spur“, schreibt sie. Sehr schön, das freut uns! Claudia Stark ist nicht die einzige, die an ein Motorrad denkt. Einer aus dem shz.de-Team, meint Britta Kuchenbecker, würde sich im nächsten Jahr eins mieten und die Route 66 bereisen. Wer das wohl wird...? Gegen diese Tour hätte jedenfalls niemand von uns etwas einzuwenden.

Andere erkennen in der Figur das Gegenteil eines schnellen Gefährts: eine langsame Schildkröte. Kathrin Dürr folgert: Wir sollten das Jahr ruhig anpacken und überlegen, bevor wir Kraft investieren. Wird gemacht - vor der Reise.

Alex Jörohel erkennt aber weder ein Motorrad darin noch ein schleichendes Tier. Er meint: Die Figur sie aus wie ein Brathuhn mit Angela-Merkel-Kopf. Was das für unsere Zukunft heißt? Wir sind gespannt.

Löffel oder Träne?

Foto: Gravert

Da haben wir wohl noch mal Glück gehabt! Nach dem Obstsegen wird es 2016 auch nochmal lecker. Susanne Patzke jedenfalls erkennt in diesem Bild einen langen Löffel. Ganz klar: „Der ist dafür da, um den letzten Rest Milchschaum aus einer Kaffeetasse zu holen“, meint sie. „Genussreiche Zeiten stehen an!“

Geht es nach Horst Pider, müssten wir uns 2016 mehr um unsere Haustiere kümmern. Das sei nämlich „so ein Ballwerf-Teil für Hunde“, kommentiert er. Weitere interessante Interpretationen: „Bei euch ist der Wurm drin“ (Jan Kapahnke), „eine zähfließende Träne - von der nachhaltigen Sorte“ (oh je, Angelika Kraus, was wollen Sie uns damit sagen?) und „Ihr habt alle am Haken“ (Petra Neumann). Puh. Glück gehabt.

Alien oder Mikrofon?

Foto: Gravert

Lange Würste sind ja grundsätzlich ein häufiges Blei-Motiv – das mussten auch wir feststellen. An Kreativität mangelte es unseren Lesern trotzdem nicht. Traute Lauer meint, das hier sei eindeutig ein Mikrofon – und das bedeutet, einer von uns legt noch eine Gesangskarriere hin. Stina Bob dagegen sieht ein abgebranntes Streichholz. Was das heißt? „Die Hütte brennt“, meint sie. Wir hoffen, dass das zumindest nicht im wörtlichen Sinne passiert. Stine Schulz hofft, dass die Figur nicht auf eine Alien-Invasion hindeutet, Alex Sasha Aly sagt uns eine Karriere als Dart-Weltmeister voraus.

Aber sollte die Häufigkeit einer Interpretation mit ihrer Eintrittswahrscheinlichkeit korrelieren, scheint Nachwuchs in der Onlineredaktion am wahrscheinlichsten zu sein: Für unsere Leser sieht die vierte Bleifigur aus wie ein Spermium. Es bleibt abzuwarten, wem 2016 gratuliert werden darf…

Nobelpreis oder Kolibri?

Foto: Gravert

Eine Bleifigur, die in drei Teile zerfallen ist. Das kann doch nur Schlimmes bedeuten, auseinandergehende Interessen, Streit, gar eine Zukunft in Scherben? Nein, so pessimistisch sehen unsere Leser das nicht. Frauke Hermann kam bei den drei Figuren gar Sport in den Sinn. Sie meint: Zu sehen sind ein Kolibri (oben), ein Pokal (rechts) und ein Magen (links). Vermutlich würden diese drei Gegenstände die Aufregung vor der Europameisterschaft symbolisieren. Nadja Löwenherz dagegen entdeckt folgende Szene: Alien (links) versus Predator (rechts). Dort hinein habe sich ein kleiner dicker Spatz verirrt (oben). „Es endet nicht gut für den Spatzen“, schreibt sie. Und was bedeutet das für uns??

Auch Sandra Jürgensen erzählt eine Geschichte. „Das unten links sieht aus wie eine fiese Bakterie. Hoffentlich bedeutet das nicht wieder eine Grippewelle, die im Anmarsch ist“, schreibt sie. Und schickt die Heilung gleich hinterher: Die Figur in der Mitte löse das Problem – „mit ner fetten Spritze“. Und rechts warte dann noch der Nobelpreis für die schnelle Entdeckung der heilenden Medizin. Bleibt nur die Frage: Wer von uns kriegt den Nobelpreis? Und wer die Grippe?

Werden wir Europameister?

Foto: Gravert

Caro Ginger freut sich schon: Für sie zeigt unser letztes Blei-Motiv eindeutig den Nimbus 2016. Wir erinnern uns: Nimbus, das ist die Baureihe von Harry Potters Rennbesen. Und für Caro Ginger ist damit klar – im neuen Jahr wird es einen neuen Harry Potter geben. Auch Jasmin Lindner denkt an Sport, aber eher an den am Boden. Ihrer Meinung nach erinnert das Gebilde an den WM-Pokal – womit die Bleifigur auf einen Sieg bei der EM hindeuten könnte.

Gerne, das soll uns alles recht sein. Wir hoffen nur, Klaus Dietmar Ottos Prognose tritt nicht ein: dass die Onlineredaktion 2016 den Löffel abgeben muss. 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen