Nahe Jevenstedt : Crash mit Wasserstoff-Laster auf der B77

Wegen des verunglückten Gefahrguttransporters wurde die B77 gesperrt. Einige Anwohner mussten ihre Häuser verlassen. Foto: Horst Becker
1 von 2
Wegen des verunglückten Gefahrguttransporters wurde die B77 gesperrt. Einige Anwohner mussten ihre Häuser verlassen. Foto: Horst Becker

Auf der Bundesstraße 77 südlich von Jevenstedt im Kreis Rendsburg-Eckernförde sind ein Laster und ein Kleintransporter zusammengestoßen.

shz.de von
02. Mai 2013, 11:49 Uhr

Jevenstedt | <xml> </xml>Die Kollision führte am Dienstag ab 16.30 Uhr zu einer mehrstündigen Vollsperrung der Bundesstraße 77 südlich von Jevenstedt. Weil zunächst unklar war, ob Wasserstoff aus der Ladung des Lasters ausgetreten war, mussten die Bewohner zwei in der Nähe liegende Bauernhöfen verlassen. Die Unfallstelle wurde weiträumig abgesperrt.

Der eingeklemmte Fahrer des Kleintransporters wurde von der Jevenstedter Feuerwehr aus seinem Fahrzeug gerettet und in die Imland-Klinik nach Rendsburg gebracht. Der Lastwagen-Fahrer wurde nur leicht verletzt. Erste Messungen der herbeigerufenen Rendsburger Feuerwehr ergaben, dass kein Wasserstoff aus den Tanks des Gefahrguttransporters ausgelaufen ist.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen