Laboe : Brennende Yacht im Hafen

Warum die etwa 15 Meter lange Yacht in Brand geriet, ist bisher ungeklärt. Foto: rtn
1 von 2
Warum die etwa 15 Meter lange Yacht in Brand geriet, ist bisher ungeklärt. Foto: rtn

Schock bei der Kieler Woche: Eine Segelyacht brannte am Donnerstag im Hafen von Laboe. Seenotretter konnten verhindern, dass die Flammen auf andere Schiffe überschlugen.

Avatar_shz von
22. Juni 2012, 07:41 Uhr

Laboe | Die etwa 15 Meter lange Yacht war am Donnerstag aus bisher ungeklärter Ursache im Yachthafen von Laboe in Brand geraten. Gegen 10.40 Uhr bemerkten Seenotretter starken Rauch zwischen den Hunderten Schiffen im Yachthafen.
Die Helfer schleppten die Segelyacht daraufhin schnellstmöglich aus dem Hafen ab, um ein Überschlagen der Flammen auf umliegende Fahrzeuge zu verhindern. Der Seenotkreuzer Berlin löschte zunächst mit Wasser und Schaum. Anschließend wurde das Schiff der Feuerwehr übergeben.
Zwei Personen, die im Hafen beim Losmachen der Yacht behilflich waren, zogen sich leichte Verletzungen zu und mussten anschließend medizinisch behandelt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen