ZOB gesperrt : Bombenalarm in Lübeck

Nichts ging mehr: Der Lübecker ZOB wurde von der Polizei komplett gesperrt und geräumt. Foto: Kröger
1 von 2
Nichts ging mehr: Der Lübecker ZOB wurde von der Polizei komplett gesperrt und geräumt. Foto: Kröger

Alarm am Lübecker ZOB: Ein verdächtiger Rucksack wurde gefunden, der Munitionsräumdienst angefordert. Der Busbahnhof war zeitweise gesperrt.

Avatar_shz von
04. Dezember 2011, 02:39 Uhr

Der Rucksack konnte zunächst keiner Person zugeordnet werden, teilte die Polizei am Nachmittag mit. Aus Sicherheitsgründen sei daraufhin der ZOB von der Polizei gesperrt und geräumt worden. Der Munitionsräumdienst aus Kiel wurde angefordert, um den Gegenstand genauer zu untersuchen.
Später stellte sich heraus, dass ein Passant seinen Rucksack nur hatte stehenlassen. Nach Angaben der Polizei hatte sich der angetrunkene Mann von einem Imbiss aus den Polizeieinsatz eine ganze Weile angeschaut, bis ihm klar wurde, dass seine Tasche der Auslöser war.
Rucksack und Besitzer wurden zum Polizeirevier gebracht. Die Verkehrssituation in der Innenstadt hat sich wieder normalisiert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen