zur Navigation springen

Geesthacht : BMW prallt gegen Familienauto – ein Toter

vom

Bei einem Unfall in Geesthacht ist ein Mann ums Leben gekommen. Er war mit seinem BMW auf der B404 aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten. Seine schwere Limousine traf das Auto einer Familie.

shz.de von
erstellt am 05.Sep.2014 | 19:51 Uhr

Geesthacht | Tödlicher Verkehrsunfall am Freitagabend im dichten Feierabend-Verkehr auf der Bundesstraße 404: Der Fahrer einer schweren BMW-Limousine der 7er Baureihe, der in Richtung Autobahn 25 unterwegs war, geriet gegen 18.15 Uhr aus noch ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr und rammt frontal den entgegenkommenden Toyota einer Familie. Die vier Insassen des Toyota, darunter ein kleines Kind, wurden zum Teil schwer verletzt.

Was zu dem Manöver des BMW-Fahrers aus dem Heidekreis geführt hat, war nach Polizeiangaben zunächst unklar. Anwohner und Autofahrer zogen den Mann nach dem Unfall aus seinem Auto und leiteten Wiederbelebungsversuche ein, die von Rettungsassistenten und Notärzten fortgesetzt wurden. Doch vergeblich. Wegen der vielen betroffenen war neben dem hauptamtlichen Rettungsdienst auch Reservenotarzt Dr. Florentin Stachow mit im Einsatz.

Die Polizei musste die Bundesstraße während der Rettungs- und Aufräumarbeiten eineinhalb Stunden lang voll sperren. Aufgrund des Berufsverkehrs kam es schnell zu langen Staus, der in Richtung Innenstadt zeitweise bis auf die Autobahn zurück reichte. Auch die Linienbusse kamen nicht durch. 

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert