Neumünster : Biker stirbt nach Unfall mit Pkw

Der Motorradfahrer überlebte den schweren Unfall nicht. Foto: Krüger
Der Motorradfahrer überlebte den schweren Unfall nicht. Foto: Krüger

Schwerer Unfall in Neumünster: Bei einer Kollision mit einem Auto ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der Mann starb im Krankenhaus.

Avatar_shz von
23. April 2012, 11:02 Uhr

Neumünster | Bei einem schweren Unfall auf dem Sachsenring in Neumünster ist am Sonnabendnachmittag ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der 66-Jährige auf einen Pkw auf der linken der beiden Fahrspuren auf. Der Biker wurde vom Motorrad geschleudert, flog links an dem Auto vorbei und prallte gegen einen auf dem Mittelstreifen installierten Stromkasten.
Die Polizei und ein Notarzt versuchten noch am Unfallort, den Mann wiederzubleben. Der Biker wurde dann in das nur wenige hundert Meter entfernte Friedrich-Ebert-Krankenhaus eingeliefert. Dort erlag er seinen schweren Verletzungen. Der genaue Unfallhergang soll von einem Sachverständigen ermittelt werden, den die Polizei an den Unfallort rief. Der Sachsenring war nach dem Unfall zunächst voll gesperrt worden. Danach blieb jeweils eine Spur jeder Richtungsfahrbahn unpassierbar, bis nach etwa zwei Stunden die Spurensicherung abgeschlossen war.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen