zur Navigation springen

Rehm-Flehde-Bargen : Betrunkener ohne Führerschein baut Unfall

vom

"Ich habe Mist gebaut": Mit diesen Worten meldete sich ein 23-Jähriger aus Heide bei der Polizei. Der Mann war mit 1,38 Promille und ohne Führerschein im Auto unterwegs.

shz.de von
erstellt am 04.Mai.2013 | 10:12 Uhr

Itzehoe | Die Vorwürfe, die einem 23 Jahre alten Heider (Kreis Dithmarschen) von der Polizei gemacht werden, wiegen schwer: Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis, unbefugter Gebrauch eines Fahrzeuges, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort sowie der Verstoß gegen straßenverkehrsrechtliche Bestimmungen.
Der junge Mann, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, hatte sich am Maifeiertag im alkoholisierten Zustand (1,38 Promille) ans Steuer eines Wagens gesetzt und war damit in den Morgenstunden auf der Kreisstraße 43 verunglückt. Er kam mit dem Auto von der Straße ab, überfuhr zunächst einen Leitpfosten und kollidierte mit einem Holzzaun. Anschließend fuhr er weiter und blieb schließlich mit dem kaputten Pkw auf einem Radweg stehen.
Gegenüber der Polizei offenbarte sich der Heider so: "Ich habe Mist gebaut." Dem war laut Polizeiangaben nicht zu widersprechen: Der Sachschaden, den der Fahrer bei seiner illegalen Fahrt angerichtet hatte, beträgt etwa 2400 Euro. Auf den 23-Jährigen wartet nun ein kostspieliges Verfahren, das im vierstelligen Bereich liegen dürfte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen