zur Navigation springen

Beidenfleth : Betrunkener Kutterfahrer demoliert Boote auf Stör

vom

Er kapert den Kutter seines Vaters und geht damit auf Spritztour auf der Stör. Als die Polizei ihn stellen will, versucht der Betrunkene zu fliehen.

shz.de von
erstellt am 03.Okt.2013 | 11:18 Uhr

Beidenfleth/Brunsbüttel | Bei einer Spritztour mit dem Kutter seines Vaters hat ein betrunkener und unter Drogeneinfluss stehender Mann auf der Stör nahe Beidenfleth zwei Boote demoliert. Wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei in Brunsbüttel sagte, hatte der 22-Jährige das 16 Meter lange Schiff in der Nacht zu Donnerstag nach einer Party gekapert.

Bei seiner Spritztour auf der Wasserstraße prallte er zunächst mehrmals gegen die Beidenflether Fähre und beschädigte sie schwer. Menschen waren nicht an Bord. Anschließend streifte der Mann mit dem Kutter ein vertautes Segelboot, in dem dessen Besitzer schlief. Der Freizeitskipper blieb unverletzt.

Nach knapp einer Stunde Fahrt überzeugte die Polizei den 22-Jährigen, in den Hafen zurückzukehren. Dort vertaute er den Kutter und versuchte zu fliehen. Beamte der Wasserschutzpolizei nahmen den jungen Mann fest und ordneten eine Blutprobe an. Die Schadenshöhe war am Donnerstagmorgen noch unklar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen