Warnung vor Verzehr : Behörde warnt vor Gnocchi von Edeka und Netto

Bacillus Cereus unter dem Mikroskop.
Bacillus Cereus unter dem Mikroskop.

Gnocchi zweier Discountmarken könnten mikrobiologisch verunreinigt sein. Die Produkte können zurückgegeben werden.

shz.de von
15. Oktober 2014, 16:50 Uhr

Hamburg | Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat vor dem Verzehr zweierlei Arten von Supermarkt-Gnocchi gewarnt. Produkte der Discount-Marken „Gut&Günstig“ und „Mamma Gina“ könnten mit dem Bakterium bacillus cereus verunreinigt sein, heißt es auf dem staatlichen Internetportal Lebensmittelwarnung.de. Dazu gehören die 600-Gramm-Packungen der „Gnocchi, Kartoffel-Klößchen nach italienischer Art“ (G&G. Edeka) und „Mamma Gina Gnocchi, Kartoffel-Klößchen nach italienischer Art“ (Netto). Betroffen seien Produkte mit Mindesthaltbarkeitsdaten vom 15. Oktober bis 3. Dezember 2014.

Das lebensmittelvergiftende Bakterium, das besonders im Reis auftritt, kann beim Menschen Erbrechen, wässrige Durchfälle und schwere Magenkrämpfe auslösen. Reaktionen können schon eine halbe Stunde nach Verzehr auftreten und bis zu 24 Stunden dauern.

Kunden, die bereits Gnocchi mit einem verdächtigen Haltbarkeitsdatum gekauft haben, können diese gegen Erstattung des Kaufpreises in ihren Supermärkten zurückgeben – auch ohne Vorlage des Kassenbons.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen