Betonteile auf Autos gefallen : Bagger prallt gegen Brücke

Der Bagger auf dem Tieflader überschritt die zulässige Höhe. Foto: Friederichs
1 von 2
Der Bagger auf dem Tieflader überschritt die zulässige Höhe. Foto: Friederichs

Bei Halstenbek ist ein mit einem Bagger beladener Lastwagen gegen eine Brücke gefahren. Betonteile stürzten auf Autos. Die Vollsperrung wurde aufgehoben.

Avatar_shz von
05. Januar 2013, 01:32 Uhr

Halstenbek | Auf der A23 bei Halstenbek ist ein Bagger, der auf einem Tieflader geladen war, gegen eine Fußgängerbrücke gekracht. Betonteile der Brücke schleuderten auf die Autobahn - und trafen offenbar auch zwei Autos, die in der Nähe des Lkw fuhren. Die Insassen, ein 37-jähriger Mann und eine 48-jährige Frau aus Elmshorn, wurden nicht verletzt. Die Vollsperrung wurde um 14.20 Uhr aufgehoben. Allerdings besteht noch eine Teilsperrung des rechten Fahrsteifens auf einem Teilstück zwischen den Anschlussstellen Halstenbek-Krupunder und Hamburg-Eidelstedt.
Der Lastwagen hatte mit seiner Ladung offensichtlich die zulässige Gesamthöhe überschritten. Der 44-jährige Fahrer des Tiefladers war gerade erst an der Anschlussstelle Pinneberg Süd aufgefahren, wie er angab. Nach dem Unfall stoppte der Lkw-Fahrer sein Fahrzeug auf dem Seitenstreifen. Die Spannketten, mit denen der Bagger befestigt war, sind teilweise gerissen. Der Bagger ist zwar noch aufgeladen, aber stark beschädigt. Die Polizei geht von einem Schaden von mehreren zehntausend Euro aus. Die Höhe des an der Brücke entstandenen Schadens kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen