Geburten : Babyboom in der Neujahrsnacht

Sie erblickten das Licht der Welt schon in den ersten Minuten und Stunden des Jahres 2011: Im Norden gab es einen regelrechten "Babyboom" in der Neujahrsnacht.

Avatar_shz von
03. Januar 2011, 08:09 Uhr

Hamburg/Flensburg | Babyboom in der Neujahrsnacht 2011: Allein in Hamburg wurden in den ersten sieben Stunden 14 Kinder geboren - sechs Mädchen und acht Jungen. Dies sei ein regelrechter "Babyboom", teilte die Hamburgische Krankenhausgesellschaft am Sonntag mit. 2010 kamen in der Neujahrsnacht nur neun Kinder zur Welt, 2009 waren es nur vier, 2008 fünf. Ganz oben im Norden - in Flensburg - verzeichneten die Kliniken ebenfalls ungewöhnlich viele Geburten. Allein acht Kinder erblickten hier am ersten Tag des Jahres das Licht der Welt.
Rekordverdächtig ist die Uhrzeit, in der das erste Baby des neuen Jahres in Hamburg zur Welt kam. Nur acht Minuten nach Mitternacht wurde der Junge Benedikt in der Asklepios Klinik Barmbek geboren. Das erste Neujahrsbaby in Flensburg kam immerhin eine gute Stunde, nachdem die Sektkorken knallten, zur Welt - Vaneeza wurde um 1.15 Uhr in der Diako geboren, gefolgt von Emilio David Morales Muños in der Förde-Klinik um 1.18 Uhr. Echte Neujahrsnachtkinder sind auch Jennifer Dendiliares, um 2.17 Uhr in Pinneberg in der Regio-Klinik geboren, und Leonie Sophie, die um 3.13 Uhr in der Asklepios Klinik Bad Oldesloe auf die Welt kam.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen