Lübeck : Auto fährt Litfaßsäule um - vier Verletzte

Umgefahren: Die Litfaßsäule lag nach dem Unfall auf dem Gehweg. Foto: Kröger
1 von 2
Umgefahren: Die Litfaßsäule lag nach dem Unfall auf dem Gehweg. Foto: Kröger

Wahrscheinlich fuhr er zu schnell: Ein VW Sharan fuhr am frühen Sonntagmorgen eine Litfaßsäule in Lübeck um. Die vier Insassen des Wagen wurden nur leicht verletzt.

Avatar_shz von
27. Februar 2012, 12:08 Uhr

Lübeck | In der Nacht zu Sonntag kam es in der Geniner Dorfstraße in Höhe des Hotel Trave zu einem schweren Verkehrsunfall: Ein VW Sharan hinterließ eine Spur der Verwüstung.
Der Fahrer war in Fahrtrichtung Innenstadt unterwegs, als er vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Dabei kam der Wagen ins Schleudern und mähte eine Litfaßsäule komplett um. Die vier Insassen konnten sich leicht verletzt aus dem Wrack befreien. Die Litfaßsäule lag auf dem Fußgängerweg.
Alle vier Insassen hatten wohl einen Schutzengel, denn der Anblick des Wracks ließ zunächst Schlimmeres vermuten. Die Feuerwehr rückte an, um die Litfaßsäule vom Fußgängerweg zu rollen und zu sichern. Die Stadtwerke Lübeck schalteten den Strom für die Säule ab.
Alle vier Verletzten wurden in die Uni-Klinik gebracht. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Geniner Dorfstraße zum Teil voll gesperrt werden. An dem VW Sharan entstand Totalschaden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen