Aus Kaliningrad : Antwort auf Flaschenpost kommt nach 24 Jahren

Er fand sie: Danila (13) aus Kalinigrad mit der Flaschenpost.  Foto: dpa
Er fand sie: Danila (13) aus Kalinigrad mit der Flaschenpost. Foto: dpa

Nach fast 24 Jahren hat ein Deutscher aus Nordrhein-Westfalen Antwort auf eine Flaschenpost erhalten, die er vor Schleswig-Holstein ins Meer geworfen hatte - aus Russland.

Avatar_shz von
31. März 2011, 08:36 Uhr

Kellenhusen/Kaliningrad | An einem Strand bei Kaliningrad, dem früheren Königsberg, habe der 13-jährige Danila Anfang März die Nachricht aus der Ostsee gefischt, berichteten Medien in Moskau gestern. Der damals fünfjährige Frank hatte die Flasche im September 1987 während eines Urlaubs im Ostseebad Kellenhusen ins Wasser geworfen. Auch mit Hilfe des Internets habe Danila die jetzige Adresse des Absenders in Deutschland ausfindig gemacht, hieß es. Beide wollen in Kontakt bleiben - aber mit modernen Kommunikationsmitteln. Danilas Vater habe ihm den Brief übersetzt. Heute hängt er eingerahmt in seinem Zimmer.
(dpa, shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen