zur Navigation springen

Dänischer Astronaut auf der ISS : Andreas Mogensen postet SH aus dem All

vom

„Astro-Andreas“ ist der erste Däne im Weltall. Seit Mittwoch letzter Woche ist er auf der ISS. Heute schickte er ein Bild aus dem Weltraum.

ISS | Seit bald einer Woche ist der Däne Andreas Mogensen im All. Am Montagvormittag erblickte er seine Heimat von der Internationalen Raumstation (ISS) aus, schoss ein Foto und stellte es bei Facebook ein. Derzeit rast Mogensen in rund 400 Kilometern Höhe mit maximal 27.600 Kilometern in der Stunde um den Erdball. Deutlich zu sehen sind Dänemark und Schleswig-Holstein. „Ein fantastischer Start in den Tag“, schreibt Mogensen. „Fliege gerade über Dänemark. Keine Wolken heute“.

Der erste dänische Mann im All, Andreas Enevold Mogensen, war am Mittwochmorgen um 6.37 Uhr mit einer russischen Sojus TMA-18M und zwei Kameraden vom Weltraum-Bahnhof Baikonur in Kasachstan ins Orbit gestartet. Hunderttausende Dänen hockten am frühen Mittwochmorgen vor dem Fernseher, um Zeuge dieser historischen Weltraumreise zu werden. Sie wurden nicht enttäuscht: Um 6.47 Uhr erreichte die Rakete mit der Kapsel ihre erste Umlaufbahn.

Ein Nutzer auf Facebook schreibt: „Andreas, ihr fliegt zu tief, so groß ist Dänemark auf meiner Karte nicht“. und ein anderer schreibt: „Andreas, hast du uns winken gesehen?“

Deutlich ist auch Schleswig-Holstein zu erkennen, wo heute im ganzen Land die Sonne scheint. Kaum eine Wolke zeigt sich, sodass die Flensburger und Kieler Förde, Fehmarn und Sylt gut zu erkennen sind. Auch Hamburg und die Elbe sind zu sehen.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Sep.2015 | 16:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen