Rallye : Am Wochenende fahren die E-Mobile durch den Norden

23-38164940.jpg

220 Kilometer von Apenrade nach Husum: Das haben die Teilnehmer der ersten Nordeuropäischen E-Mobil Rallye vor sich, die Samstag und Sonntag stattfindet.

shz.de von
20. März 2011, 10:05 Uhr

Flensburg | Bei einer Rallye geht es darum, mittels einer Wegbeschreibung ins Ziel zu finden. Zwischendurch müssen sogenannte Wertungsprüfungen (WP) absolviert werden. Sie sind für das Gesamtabschneiden der Teilnehmer entscheidend. Bei den meisten WPs handelt es sich um Gleichmäßigkeitsprüfungen, bei denen die Teams zum Beispiel vorgegeben bekommen, eine Strecke von 800 Metern in 45 Sekunden zu fahren, ohne zwischendurch anzuhalten. Hierfür müssen Fahrer, Beifahrer und Stoppuhr aufs genaueste abgestimmt sein. Für jede hundertstel Sekunde Abweichung gibt es einen Minuspunkt.

Zur ersten Nordeuropäischen E-Rallye sind nur drei- und vierrädrige Elektroautos und Wasserstofffahrzeuge zugelassen. Insgesamt sind rund 40 Teams mit ihren Fahrzeugen angemeldet. Zuschauer sind willkommen.

Hier der (voraussichtliche) Zeitplan zur Rallye:

Sonnabend, 19. März: 09:09 Uhr: START auf dem Marktplatz von Apenrade durch Bürgermeister Tove Larsen.

09:32 Uhr: Wertungsprüfung (WP) im Hafen von Apenrade.

10:47 Uhr: WP vor dem Schloss Sonderburg.

10:52 Uhr: Mittagspause in der Syddansk Universität "Alsion" in Sonderburg.

13:52 Uhr: RESTART vor Universität durch die dänische Forschungsministerin Charlotte Sahl-Madsen und Bürgermeisterin Aase Nygaard.

14:28 Uhr: Hot-Dog-Pause bei "Annies Kiosk" in Sønderhavn vor den Ochseninseln.

15:15 Uhr: Beschleunigungstest auf der abgesperrten Busspur im Tagesziel Flensburg, Schiffbrücke-Norderhofenden, mit "Blitzer-Messwagen" zur Messung der erreichten Geschwindigkeit. Im Anschluss an die Wertungsprüfung bleiben die Fahrzeuge auf dem Parkplatz "Schiffbrücke" für 45 Minuten zur Besichtigung stehen. Zum Empfang der Teams spielt die Big Band der königlich-dänischen Armee unter der Moderation des NDR 1 Welle Nord-Reporters Stefan Brasse.

Sonntag, 20. März: 08:21 Uhr: RESTART in Flensburg, Citti-Park mit anschließendem "Citti-Park-Slalom" auf dem Parkplatz. Moderation durch Rallye-Streckensprecher auf Deutsch und Dänisch, sowie durch NDR 1 Reporter Stefan Brasse.

09:38 Uhr: Eintreffen der Teilnehmer im Schleswiger Yachthafen.

09:48 Uhr: Gleichmäßigkeitsprüfung Schloss Gottorf. Auf dem Schloss-Parkplatz findet gleichzeitig eine Ausstellung zum Thema Elektromobilität statt, bei der regionale Unternehmen vertreten sind. Die Wertungsprüfung wird von Rallye-Streckensprechern und NDR 1 Reporter Stefan Brasse moderiert.

10:00 Uhr: Aufladen der Elektrofahrzeuge in Schleswig-Schuby auf dem Gelände der Eon Hanse.

14:00 Uhr: Empfang der Teams durch den Bürgermeister in Husum.

14:10 Uhr: ZIEL-Ankunft auf der Messe "New Energy Husum", Am Messeplatz, NCC Kongresszentrum, Raum A.

16:00 Uhr: Begrüßung der Teilnehmer durch den dänischen Transportminister

Hans Christian Schmidt.

16:30 Uhr: Siegerehrung und Preisverleihung.
(shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen