Totalschaden : Achtjähriger fährt Auto gegen Wand

Hier in Neustadt in Holstein geschah der kuriose Unfall. Foto: Gurkentee (CC-BY-SA-2.0-DE)
Hier in Neustadt in Holstein geschah der kuriose Unfall. Foto: Gurkentee (CC-BY-SA-2.0-DE)

Der Vater aus Neustadt in Holstein will eben mal Pommes holen gehen und lässt den Sohn im Auto zurück - mitsamt steckendem Zündschlüssel. Das Unglück nimmt seinen Lauf.

Avatar_shz von
15. Juni 2013, 12:04 Uhr

Neustadt | Spektakulärer Unfall in Neustadt in Holstein: Ein achtjähriger Junge hat den Wagen seines Vaters gegen die Hauswand eines Fast-Food-Restaurants gesetzt. Verletzt wurde niemand, aber der entstandene Sachschaden dürfte nach Angaben der Polizei mehrere Tausend Euro betragen.
Gegen 18.15 Uhr wollten sich Vater und Sohn in einem Fast-Food-Laden in der Eutiner Straße etwas zu Essen holen, berichtete die Polizei weiter. Der 37-Jährige stellte seinen Fiat auf einem der Stellplätze nahe dem Haupteingang ab. Sein Sohn blieb im Auto und wartete auf dem Beifahrersitz. Der Vater ließ den Autoschlüssel stecken und ging in den Laden. Als er wieder herauskam, war sein Fiat nicht mehr da, wo er ihn abgestellt hatte, sondern an der Hauswand des Schnellrestaurants.

Auto "hüpfte" zwei Meter über den Gehweg

In der Wartezeit kam sein Sohn offenbar auf die Idee, am Zündschlüssel zu drehen. Dadurch sprang das Auto zwar nicht an, machte wohl aber stockende Vorwärtsbewegungen, so dass der Wagen letztlich zwei Meter über den Bürgersteig an die Hauswand gesetzt wurde. Die Handbremse war nicht angezogen, der erste Gang offensichtlich eingelegt.
Durch den Aufprall lösten beide Airbags aus. Der Junge wurde zum Glück nicht verletzt, erlitt wohl aber laut Polizei einen kleinen Schock - so wie auch der Vater. Ärztliche Hilfe benötigten beide nicht. Die Hauswand weist Risse auf, die sowohl von außen als auch von innen sichtbar sind.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen