Bilanz des DWD : Zu warm und zu viel Sonne: So war der Winter in SH und Hamburg

Avatar_shz von 26. Februar 2021, 17:26 Uhr

shz+ Logo
Nach einem milden Winter blühen die ersten Krokusse in SH und Hamburg
Nach einem milden Winter blühen die ersten Krokusse in SH und Hamburg

Zum zehnten Mal in Folge verzeichneten die Meteorologen des DWD einen zu warmen Winter in Deutschland – auch im Norden.

Kiel/Hamburg | Der Winter 2020/21 ist in Schleswig-Holstein nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zu warm gewesen. Mit einer Durchschnittstemperatur von rund 2,6 Grad lag das Bundesland deutlich über dem vieljährigen Mittel von 0,9 Grad. Das geht aus der vorläufigen DWD-Bilanz für die Monate Dezember, Januar und Februar hervor. Dieser aus der internatio...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen