Sommerbilanz des DWD : Nasser Sommer 2021 – in Hamburg und SH fiel am wenigsten Regen

Avatar_shz von 30. August 2021, 14:32 Uhr

shz+ Logo
Im Sommer 2021 gab es deutlich mehr Niederschlag als gewöhnlich – der Norden lag allerdings deutlich unter dem Durchschnitt.
Im Sommer 2021 gab es deutlich mehr Niederschlag als gewöhnlich – der Norden lag allerdings deutlich unter dem Durchschnitt.

Vor zehn Jahren hat es im Sommer zuletzt so viel geregnet wie in diesem Jahr. Der sonst für sein Schietwetter bekannte Norden kommt im Vergleich gut weg.

Hamburg | Der diesjährige Sommer ist nach einer vorläufigen Bilanz des Deutschen Wetterdienstes (DWD) der regenreichste seit zehn Jahren gewesen – gleichzeitig war es im Norden am trockensten. In Schleswig-Holstein fiel im Bundesland-Vergleich direkt nach Hamburg am wenigsten Regen. Das teilte der DWD am Montag in Offenbach nach ersten Auswertungen der Ergeb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen