Umfrage des Tages : Knappe Mehrheit spricht sich gegen Corona-Selbsttest-Pflicht aus

Corona-Selbsttests unter Aufsicht könnten eine Alternative zu den kostenpflichtigen Schnelltests sein.
Corona-Selbsttests unter Aufsicht könnten eine Alternative zu den kostenpflichtigen Schnelltests sein.

Statt teuren Schnelltests bietet die Corona-Verordnung in SH auch eine günstigere Alternative. Veranstalter können Selbsttests unter Aufsicht akzeptieren. In Sachen Selbsttest-Pflicht sind unsere Leser geteilter Meinung.

Avatar_shz von
25. Oktober 2021, 17:24 Uhr

Flensburg/Kiel | Das Land Schleswig-Holstein bleibt bei 3G und will weiterhin getestete Bürger von bestimmten Aktivitäten nicht ausschließen. Seit einigen Wochen sind die Corona-Tests an Teststationen nicht mehr kostenlos. Wer nun ungeimpft und nicht genesen ist und bestimmte Veranstaltungen besuchen will, muss selbst bezahlen.

Auch interessant:

Laut der Corona-Verordnung des Landes Schleswig-Holstein zählen Personen auch als getestet, wenn ein Selbsttest unter Aufsicht des Gastronomen oder Veranstalters durchgeführt wird. Dies ist bisher allerdings freiwillig. Deshalb wollten wir in der Umfrage des Tages von Ihnen wissen, ob Veranstalter dazu verpflichtet werden sollten, Selbsttests unter Aufsicht anzubieten und zu akzeptieren.

Das Ergebnis fällt dabei relativ knapp aus. Von etwas mehr als 460 Teilnehmern (Stand: Montag, 25. Oktober, 17.15 Uhr) sprachen sich 54 Prozent dagegen aus, Selbsttests für Veranstalter verpflichtend zu machen. 45 Prozent der Umfrage-Teilnehmer hielten dagegen und können der Idee einer Selbsttest-Pflicht etwas abgewinnen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Diese Umfrage ist nicht repräsentativ.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen