Tiere waren Tod geweiht : Flug in die Freiheit: Eekholter Rotmilane ausgewildert

Avatar_shz von 11. August 2021, 16:45 Uhr

shz+ Logo
Knapp sechs Wochen nachdem ehrenamtliche Nestpaten bei Bothkamp (Kreis Plön) einen völlig entkräfteten Rotmilan gefunden haben, hat ihn Finna Böhm (Foto, 7) zurück in die Freiheit entlassen. „Wir hoffen, dass er sich ansiedeln kann“, sagt Birger Reibisch vom „Projekt Rotmilan“ des Landes.
Knapp sechs Wochen nachdem ehrenamtliche Nestpaten bei Bothkamp (Kreis Plön) einen völlig entkräfteten Rotmilan gefunden haben, hat ihn Finna Böhm (Foto, 7) zurück in die Freiheit entlassen. „Wir hoffen, dass er sich ansiedeln kann“, sagt Birger Reibisch vom „Projekt Rotmilan“ des Landes.

Der Rotmilan steht unter Naturschutz, darf nicht gejagt werden. Trotzdem hat es immer wieder Fälle in Schleswig-Holstein gegeben, in denen Tiere unter ungeklärten Umständen gestorben sind.

Bothkamp | Sandra Repenning kann ihre Emotionen nicht verbergen – und sie will es auch gar nicht. Tränen laufen der ehrenamtlichen Nestpatin über die Wangen als der Tierpflegeleiter des Wildparks Eekholt, André Rose, ihr den Rotmilan in die Hand drückt. „Wow, bist Du groß geworden“, sagt Repenning und wirft den Vogel in die Luft, wo er sich gleich mit mächtig...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen