Anbindung an Dänemark-Tunnel : Durchbruch am Fehmarnbelt: Scandlines zieht Klage gegen B207-Ausbau zurück

Avatar_shz von 25. August 2021, 14:46 Uhr

shz+ Logo
So soll er aussehen: Der geplante Fehmarnbelt-Tunnel.
So soll er aussehen: Der geplante Fehmarnbelt-Tunnel.

Ein außergerichtlicher Vergleich löst die Streitfrage um etwaige Nachteile der Reederei Scandlines in Verbindung mit der Anbindung an den Fehmarnbelt-Tunnel zwischen Fehmarn und Dänemark.

Kiel | Im Streit um den Ausbau der Bundesstraße 207 auf der Ostseeinsel Fehmarn haben sich das Land und die Reederei Scandlines Deutschland auf einen außergerichtlichen Vergleich geeinigt. Damit sei der Planfeststellungsbeschluss für den Ausbau der B207 bestandskräftig, sagte eine Sprecherin des Wirtschaftsministeriums am Mittwoch. Die B207 soll als Zubri...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen