Kiel : 90-Jähriger bei Unfall mit Linienbus lebensgefährlich verletzt

Ein Kieler Rentner erlitt schwere Kopfverletzungen und schwebt weiterhin in Lebensgefahr nachdem er von einem Linienbus in der Innenstadt erfasst wurde.

Avatar_shz von
22. August 2011, 11:09 Uhr

Ein 90 Jahre alter Mann ist in Kiel durch einen Linienbus erfasst und dabei lebensgefährlich verletzt worden.
Kurz vor 18 Uhr am Sonntagabend wollte der 48 Jahre alte Linienbusfahrer mit seinem Fahrzeug von der Raiffeisenstraße kommend nach links in das Sophienblatt einbiegen. Dabei übersah er den älteren Herrn, der gerade zu Fuß die dortige Fußgängerüberfurt in Richtung Sophienhof überqueren wollte.
Der Fußgänger ist von dem abbiegenden Bus erfasst worden und dann zu Boden gestürzt. Dabei erlitt er schwere Kopfverletzungen und musste mit einem Rettungswagen in die Kieler Universitätsklinik eingeliefert werden. Derzeit besteht Lebensgefahr.
Nach ersten Zeugenaussagen hatten mehrere Fußgänger bereits vor dem älteren Herrn die Fahrbahn überquert. Der Verunfallte folgte in größerem Abstand zu den Anderen. Der Busfahrer erlitt einen Schock und konnte die Fahrt nicht weiter fortsetzen. Die Fahrgäste blieben bei dem Unfall unverletzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen